Teil von  SELFPHP
Professional CronJob-Service

Suche

:: Anbieterverzeichnis ::

Globale Branchen

Informieren Sie sich über ausgewählte Unternehmen im Anbieterverzeichnis von SELFPHP  

 

:: SELFPHP Forum ::

Fragen rund um die Themen PHP?
In über 130.000 Beiträgen finden Sie sicher die passende Antwort!  

 

:: Newsletter ::

Abonnieren Sie hier den kostenlosen SELFPHP Newsletter!

Vorname: 
Name:
E-Mail:
 
 

:: Qozido ::

Die Bilderverwaltung mit Logbuch für Taucher und Schnorchler.   

 
 
ASP.NET-Steuerelemente

Das DropDownList-Steuerelement

Führen Sie in der Toolbox unter der Kategorie ASP.NET-Steuerelemente/Standard einen Doppelklick auf dem nebenstehend abgebildeten Symbol DropDownList aus, um dieses Steuerelement an der Position der Einfügemarke anzuordnen.

Mit diesem ASP.NET-Element können Sie eine aufklappbare Liste von Elementen (ein Dropdownfeld) erstellen. Die Elemente können von den Besuchern ausgewählt werden.

Sie können die Einträge, die in der Liste angezeigt werden sollen, direkt festlegen, oder Sie wählen eine Datenquelle (XML-Datei oder Datenbanktabelle) aus, in der die aufzulistenden Daten enthalten sind.

Wollten Sie beispielsweise ein Dropdownfeld mit Softwareprodukten auf einer ASP.NET-Seite anzeigen lassen, könnte die XML-Datei wie folgt aufgebaut sein (ausführliche Informationen zu XML erhalten Sie in Kapitel 14):

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<DropDownListSoftwareauswahl>
<Eintrag SoftwareName="Visual Web Developer" Artikelnummer="1"></Eintrag>
<Eintrag SoftwareName="Perl" Artikelnummer="2"></Eintrag>
<Eintrag SoftwareName="Demo Flugsimulator" Artikelnummer="3"></Eintrag>
<Eintrag SoftwareName="Visuelle Küchenhilfe" Artikelnummer="4"></Eintrag>
</DropDownListSoftwareauswahl>

Eine Datenbanktabelle würde in diesem Fall aus den Spalten SoftwareName und Artikelnummer bestehen.

Das Festlegen von Listeneinträgen erfolgt in derselben Weise wie bei BulletedList. Lesen Sie deshalb im Abschnitt »Das BulletedList-Steuerelement« die Abschnitte »Listeneinträge direkt eingeben« und »Listeneinträge aus Datenquelle übernehmen«, um dem DropDownList-Steuerelement Einträge hinzuzufügen.

Das DropDownList-Element bietet ein Aufgabenmenü an, das rechts am Steuerelement angezeigt wird. Sollte das Menü nicht zu sehen sein, markieren Sie das Element mit einem Mausklick darauf und klicken auf den nach rechts weisenden Pfeil, der rechts am Steuerelement angeordnet ist. Der letzte Eintrag dieses Menüs lautet AutoPostBack aktivieren. Welche Aufgabe diese Eigenschaft erfüllt, erfahren Sie im vorherigen Abschnitt, der das CheckBoxList-Steuerelement beschreibt, und dort im Abschnitt »Die AutoPostBack-Eigenschaft«.

Das ListBox-Steuerelement

Führen Sie in der Toolbox unter der Kategorie ASP.NET-Steuerelemente/Standard einen Doppelklick auf dem nebenstehend abgebildeten Symbol ListBox aus, um dieses Steuerelement an der Position der Einfügemarke anzuordnen.

Mit diesem ASP.NET-Element können Sie eine gewöhnliche Liste von Elementen (ein Listenfeld) erstellen. Die Elemente können von den Besuchern ausgewählt werden.

Sie können die Einträge, die in der Liste angezeigt werden sollen, direkt festlegen, oder Sie wählen eine Datenquelle (XML-Datei oder Datenbanktabelle) aus, in der die aufzulistenden Daten enthalten sind.

Wollten Sie beispielsweise ein Listenfeld mit Softwareprodukten auf einer ASP.NET-Seite anzeigen lassen, könnte die XML-Datei wie folgt aufgebaut sein (ausführliche Informationen zu XML erhalten Sie in Kapitel 14):

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<ListBoxSoftwareauswahl>
<Eintrag SoftwareName="Visual Web Developer" Artikelnummer="1"></Eintrag>
<Eintrag SoftwareName="Perl" Artikelnummer="2"></Eintrag>
<Eintrag SoftwareName="Demo Flugsimulator" Artikelnummer="3"></Eintrag>
<Eintrag SoftwareName="Visuelle Küchenhilfe" Artikelnummer="4"></Eintrag>
</ListBoxSoftwareauswahl>

Eine Datenbanktabelle würde in diesem Fall aus den Spalten SoftwareName und Artikelnummer bestehen.

Das Festlegen von Listeneinträgen erfolgt in derselben Weise wie bei BulletedList. Lesen Sie deshalb im Abschnitt »Das BulletedList-Steuerelement« die Abschnitte »Listeneinträge direkt eingeben« und »Listeneinträge aus Datenquelle übernehmen«, um dem ListBox-Steuerelement Einträge hinzuzufügen.

Das ListBox-Element bietet ein Aufgabenmenü an, das rechts am Steuerelement angezeigt wird. Sollte das Menü nicht zu sehen sein, markieren Sie das Element mit einem Mausklick darauf und klicken auf den nach rechts weisenden Pfeil, der rechts am Steuerelement angeordnet ist. Der letzte Eintrag dieses Menüs lautet AutoPostBack aktivieren. Welche Aufgabe diese Eigenschaft erfüllt, erfahren Sie im Abschnitt »Das CheckBoxList-Steuerelement« und dort im Abschnitt »Die AutoPostBack-Eigenschaft«.

Das RadioButtonList-Steuerelement

Führen Sie in der Toolbox unter der Kategorie ASP.NET-Steuerelemente/Standard einen Doppelklick auf dem nebenstehend abgebildeten Symbol RadioButtonList aus, um dieses Steuerelement an der Position der Einfügemarke anzuordnen.

Mit diesem ASP.NET-Element können Sie eine Liste von Elementen erstellen, denen jeweils ein Optionsfeld vorangestellt ist. Ein Besucher kann immer nur einen Eintrag einer solchen Optionsfeldliste auswählen.

Sie können die Einträge, die in der Liste angezeigt werden sollen, direkt festlegen, oder Sie wählen eine Datenquelle (XML-Datei oder Datenbanktabelle) aus, in der die aufzulistenden Daten enthalten sind.

Wollten Sie beispielsweise eine Liste mit Zahlungsmöglichkeiten auf einer ASP.NET-Seite anzeigen lassen, könnte die XML-Datei wie folgt aufgebaut sein (ausführliche Informationen zu XML erhalten Sie in Kapitel 14):

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<RadioButtonListZahlverfahren>
<Eintrag Zahlverfahren="MasterCard" ZahlverfahrenID="1"></Eintrag>
<Eintrag Zahlverfahren="Visa" ZahlverfahrenID="2"></Eintrag>
<Eintrag Zahlverfahren="American Express" ZahlverfahrenID="3"></Eintrag>
<Eintrag Zahlverfahren="Nachnahme" ZahlverfahrenID="4"></Eintrag>
</RadioButtonListZahlverfahren>

Eine Datenbanktabelle würde in diesem Fall aus den Spalten Zahlverfahren und ZahlverfahrenID bestehen.

Das Festlegen von Listeneinträgen erfolgt in derselben Weise wie bei BulletedList. Lesen Sie deshalb im Abschnitt »Das BulletedList-Steuerelement« die Abschnitte »Listeneinträge direkt eingeben« und »Listeneinträge aus Datenquelle übernehmen«, um dem RadioButtonList-Steuerelement Einträge hinzuzufügen.

Das RadioButtonList-Element bietet ein Aufgabenmenü an, das rechts am Steuerelement angezeigt wird. Sollte das Menü nicht zu sehen sein, markieren Sie das Element mit einem Mausklick darauf und klicken auf den nach rechts weisenden Pfeil, der rechts am Steuerelement angeordnet ist. Der letzte Eintrag dieses Menüs lautet AutoPostBack aktivieren. Welche Aufgabe diese Eigenschaft erfüllt, erfahren Sie im Abschnitt »Das CheckBoxList-Steuerelement« und dort im Abschnitt »Die AutoPostBack-Eigenschaft«.



Seite 11 von 16 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16



Copyright © 2010
Microsoft Deutschland GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 Microsoft Deutschland GmbH
 




:: Premium-Partner ::

Webhosting/Serverlösungen

Pixel X weitere Premium-Partner
 

:: SELFPHP Sponsor ::

Zend Technologies GmbH weitere Sponsoren
 

:: Buchempfehlung ::

Webseiten professionell erstellen

Webseiten professionell erstellen zur Buchempfehlung
 

:: Anbieterverzeichnis ::

Webhosting/Serverlösungen

Suchen Sie den für Sie passenden IT-Dienstleister für Ihr Webhosting-Paket oder Ihre Serverlösung?

Sie sind nur ein paar Klicks davon entfernt!


 

Ausgewählter Tipp im Bereich PHP-Skripte


Tage zwischen zwei Datumsangaben ermitteln

Weitere interessante Beispiele aus dem SELFPHP Kochbuch finden Sie im Bereich PHP-Skripte
 

SELFPHP Code Snippet


Ein Array als graphischen Tabellendump darstellen

Weitere interessante Code Snippets finden Sie auf SELFPHP im Bereich PHP Code Snippets
 
© 2001-2014 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.deImpressumKontakt